Das Rollout 2019

by Leon Vieker

Startschuss mit Feuerwerk

Leichtester PHWT-Elektro-Rennwagen der Vereinsgeschichte erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Diepholz. Bühne frei für den leichtesten PHWT-Elektro-Rennwagen aller Zeiten: Im Diepholzer Theater hob sich der Vorhang für einen Flitzer, der nun fit für die Teilnahme an internationalen Rennen ist und erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Da die Zahl der Teilnehmer an diesem sogenannten „Roll out“ deutlich höher war als erwartet, wurde die Präsentation kurzerhand von der PHWT in das Theater verlegt.

Für die Leistungen der 51 Studierenden der PHWT Vechta/Diepholz mit ihrem Racing Team des Vereins Deefholt Dynamics e.V. gab es dort immer wieder Szenenapplaus. So hatten sie es geschafft, in weniger als sechs Monaten den Wagen mit der Typbezeichnung dd-19e für die Teilnahme am internationalen Konstruktionswettbewerb „Formula Student“ auf Kurs zu bringen. Und das mit einem komplett neuen Team.

Die Teamleiter erläuterten, dass sie den Rennwagen zwar auf der Basis des letztjährigen Wagens haben entwickeln können, sich aber viele neue ambitionierte Ziele gesetzt hätten, die sie nun auch erreichen konnten. Einige davon benannten sie unter dem Beifall der Gäste. So konnten sie das Auto von 300 auf 225 Kilo abspecken und es noch schneller machen. Gewichtseinsparungen erzielten sie unter anderem beim Umstieg von Lithium-Eisenphosphat Akkus auf Lithium-Ionen-Akkus sowie durch die Verwendung eines Hybridrahmen aus Metall und Carbon.

Die Studierenden der PHWT-Fachbereiche Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen aus Diepholz sowie erstmals auch Business Administration mit IT aus Vechta planten den Elektro-Flitzer komplett in Eigenregie. Dazu hatten sie zwölf sogenannte Baugruppen eingerichtet, die sich jeweils um einzelne Aufgaben kümmern. Dazu gehören zum Beispiel technische Planung, Materialentwicklung, Budgetverantwortung, Sponsoring und Marketing.

Im Rahmen des Roll outs riefen die Studierenden alle Sponsoren auf die Bühne und bedankten sich bei ihnen für die Unterstützung. Ohne sie wäre das Projekt kaum realisierbar, so Christian Karohs, der sich um die Unterstützung durch Unternehmen kümmert.

Einblick in die Arbeit der Teams erhielten die Gäste im Theater auch durch einen Film, der das Projekt eindrucksvoll in Szene setzte. Genauso eindrucksvoll ging es nach der Präsentation im Theater auf dem Parkplatz der PHWT weiter: Dort gab ein Feuerwerk in den Farben des Vereins (blau / orange) den Startschuss für den Rennwagen, der auf dem Parcours an der PHWT sein Können zeigte. Anschließend feierte das gesamte Team das gelungene Roll out mit den Partnern, Sponsoren und Gästen im Rahmen einer Party auf dem PHWT-Gelände.

Im Juli und August geht es dann nach Ungarn und Spanien, wo Deefholt Dynamics bei internationalen Rennen gegen andere Teams antritt.

Ein Video des Rollouts 2019 finden Sie unter folgendem Link: Das Rollout 2019.